Politik

Die Liebe zur Freiheit

"Was gibt uns wohl den schönsten Frieden, als frei am eignen Glück zu schmieden." - Johann Wolfgang von Goethe

«Ich setze mich ein für eine weltoffene Schweiz, die auf ihren Traditionen aufbaut.»

Was zeichnet mich als liberaler Politiker aus?

Freiheit mit fairen Spielregeln schafft Chancen. Ganz nach diesem Grundsatz richtet sich meine Politik. Mein Leitspruch "Für eine weltoffene Schweiz, die auf ihren Traditionen aufbaut." beinhaltet den Kern: Offenheit. Fortschritt ist und wird auch nie durch übermässigen Protektionismus geschaffen - Es braucht Offenheit, damit die Schweiz weiterkommen kann. Die eigenen Traditionen darf die Schweiz dennoch nicht ganz aus den Augen verlieren. Sie zeichnet uns aus und sie sorgt auch dafür, dass wir nicht sofort in kritische Themen hineinpreschen, sondern gewohnt analytisch und strategisch unsere Ziele erreichen. Dieser Leitspruch ist für mich ein treuer Begleiter und zeichnet mich aus.

Mein Smartspider für die Nationalratswahlen 2019

Mein Smartspider für die Nationalratswahlen 2019

Meine politischen Werte

 

Starke (Aus-)Bildung = Starke Wirtschaft

In Aus-, Weiter- und genereller Bildung zu investieren lohnt sich immer. Das Bildungssystem der Schweiz ist stark und weltweit einzigartig. Jedes Kind, jeder Jugendliche soll die selben Chancen erhalten dürfen und seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert werden. Das duale Berufsbildungssystem spielt eine zentrale Rolle in der Schweizer Bildungslandschaft und ist unbedingt weiter zu verfolgen und weiter zu optimieren. Die bewährten Fachhochschulen der Schweiz bilden den dringend nötigen Mittelweg zwischen Berufslehre und Studium durch die Matura. Das zeichnet uns aus, das macht uns wirtschaftlich international im Spitzenfeld konkurrenzfähig.

Gesundheitliche und soziale Sicherheit

Das Gesundheitswesen der Schweiz steht gut da und gehört zu den besten der Welt. Es werden allerdings immer mehr medizinische Dienstleistungen in Anspruch genommen. Die medizinische Grundversorgung muss jedem zur Verfügung stehen und bezahlbar sein, auch für sozial schwächere Personen. Die bestehenden Sozialwerke sind wichtig und geben jeder und jedem Sicherheit - Ein Auffangnetz dass für alle zur Verfügung steht, die es auch brauchen. Sie müssen aber regelmässig hinterfragt, analysiert und revidiert werden um nachhaltig und fair beziehungsweise sozial zu sein. Die AHV ist eines meiner Kernanliegen und eines der besten Beispiele von Sozialwerken, die dringend an die heutigen Um- und Zustände angepasst werden müssen. Schweizerinnen und Schweizer die unverschuldet in eine temporäre Notsituation geraten sollen immer auf Hilfe zählen können. Die Schweiz soll niemanden im Stich lassen.

Steuern und Finanzen

Was privat noch ganz einfach klingt, ist in einem Staatshaushalt zwar komplexer, aber nicht anders: Man kann nur das ausgeben, was man auch einnimmt. Wer Schulden hat, sollte sich auch keine Luxusferien erster Klasse leisten. Darum stehe ich hinter der Schuldenbremse - Eines der wichtigsten finanziellen Instrumente der Schweiz. Die finanziellen Mittel der Schweiz sollen zweckmässig und zweckgebunden eingesetzt werden, immer mit der nötigen, gesunden Vorsicht.

Unser Steuersystem soll sein wie ein gutes Buch: Einsehbar (also transparent), einfach zu Handhaben und so schlank wie möglich. Der Grundsatz soll sein: So wenig Steuern wie möglich, so viel Geld im Portemonnaie der Schweizer lassen wie möglich. Eine grundlegende Vereinfachung bei der Besteuerung von natürlichen Personen à la Easy Swiss Tax ist mittelfristig anzusteuern und wichtig. Eine Vereinfachung des Steuersystems würde auch Aufwände von Behörden und Bürgern massiv vereinfachen und somit Geld sparen. Das würde auch gleich unnötige und teure Bürokratie vernichten.

Meine Ämter

 

  • 2018 - Heute Vizepräsident Jungfreisinnige Kanton Solothurn
  • 2017 - Heute Vorstandsmitglied FDP Gretzenbach
  • 2017 - Heute Mitglied EDV Kommission Gemeinde Gretzenbach
  • 2016 - 2018 Präsident Jungfreisinnige Region Olten